Maeuseturm_1 Maeuseturm_2

Mäuseturm Dieser Turm fällt durch seinen sonst nie wiederkehrenden achteckigen Grundriss auf. Das Obergeschoss ragt etwas über das untere vor. Es ist kein Eingang auf Straßenniveau vorhanden. Dafür weist der Turm aber zwei Öffnungen zu den Wehrgängen auf beiden Seiten auf. Diese sind so gelegt, dass der hölzerne Wehrgang noch einen Mauerabsatz nutzt, während der andere Mauerteil höher gezogen ist und in den Zinnen endet. Eine Rekonstruktion ist hier sicher nur mutmaßlich möglich. Besonders hier ist es zu empfehlen, in engem Kontakt zu Fachleuten eine Lösung zu finden, die sowohl für den Besucher attraktiv als auch historisch vertretbar ist. Detaillierte Untersuchungen am Bau selbst, vor allem im Innern und auf der Mauerkrone, könnten Aufschluss über sein früheres Aussehen geben.